Norwegische Mode-Blogger in Kambodscha. Autz.

Der Afterposten, eine norwegische Zeitung, hat schicke Fashion-Blogger nach Kambodscha gebracht, damit sie mal sehen wie es eigentlich ist da unten zu leben, jeden Tag 16h in den Swetshops zu arbeiten, keinen Sonntag, keinen Samstag, keinen Urlaub, kaum Geld für’s Leben zu haben, am besten nicht krank zu werden und all das, was wir von unseren Freunden dort unten sowieso seit Jahren kennen.

Fast überflüssig zu erwähnen, dass es bei uns ganz anders aussieht und unsere Arbeitnehmer jeden Tag nur 8h arbeiten und das Wochenende frei haben, medizinische Unterstützung erhalten und so weiter. 🙂

Zum Heulen ist natürlich auch, dass wir so viel Unwissen haben auf der Welt. Und so viel feelgood auf Kosten anderer. Daran werden die lieben Bloggerinnen und Blogger sicherlich das nächste Mal gerne denken, wenn sie wieder einen Post über ein schickes Primark Produkt lancieren wollen. Zumindest sind Primark-Produkte ja angeblich in Sweatshops produziert. Genaueres wissen wir aber auch nicht. 😉

Hier geht es zum Post.

heulsuse

 

 

Posted in Uncategorized

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*